Herwish / Herborn


Blick auf Herwish


 

 

 

Herwish liegt am Fuße des Wällerwaldes.

 

In Herwish befindet sich der Bahnhof von dem die Ghostwar-Eisenbahn nach Pöllatforggen abfährt.

 

Pöllatforggen ist ein kleines Bergdorf nahe der Zauberschule Ghostwar.

 

Die Gastwirtschaft ''Zum armen Hexer'' befindet sich im Zentrum von Herwish. Der Standspiegel im Keller vom armen Hexer, ist der magische Zugang zum unterirdischen Tangenten-Ring.

Dort bekommt man alles, was man für die Zauberschule Ghostwar an Utensilien benötigt.

 

Der Magische Konus, die Regierung der magischen Welt, hat übrigens im Schloss Herwish seinen Sitz.

Bildquelle: Birgit Weigel-Rodius


Aus dem Kapitel: Der tangenten-Ring


   »Aufhören! Anhalten!«, schrie sie, bis sie letztendlich das Bewusstsein verlor.

Wie viel Zeit vergangen war, bis sie wieder etwas spürte, entzog sich ihrer Wahrnehmung. Sie lag auf einem harten, leicht feuchten Untergrund. Alles um sie herum war still, fast still. Nicht weit entfernt hörte sie leises Gerede. Sie traute sich

kaum, die Augen zu öffnen, bis sie die schon fast vertraute Stimme vernahm.

  

   »Du kannst deine Augen wieder öffnen. Es ist vorbei.«

  

   »Onkel Merten?« Vorsichtig blinzelte sie.

 

Um sie herum war es fast stockdunkel. Verschwommen nahm sie eine mickrige Fackel wahr, die eher schlecht

als recht an einer Ziegelsteinwand angebracht war, denn die Fackel stand fast gänzlich auf dem Kopf.

Dazu kam, dass diese kaum Licht verbreitete, weil ein stetiger Windzug ihr den Kampf angesagt hatte, der

unglücklicherweise nichts daran änderte, dass die Luft stickig war und leicht modrig roch.

Als die Konturen sich langsam verschärften, konnte sie gerade noch einen großen Standspiegel erkennen,

dann wurde ihr übel.


Sie befanden sich allem Anschein nach in einem alten, verfallenen Kellerraum, der weder Fenster noch Tür

und außer einer seltsamen Fackel neben einem fast raumhohen Standspiegel nichts vorzuweisen hatte.

Er war zudem auch sehr klein, klaustrophobisch klein.


     »Wo sind wir hier? Ist das hier ... Ghostwar?«

    

     »Nein, das hier ist intra muros, oder besser gesagt, der verborgene Kellerraum einer ansonsten recht zauberhaften Gastwirtschaft in der Altstadt von Herwish. Man nennt sie ''Zum armen Hexer''. Ich vergaß zu erwähnen, dass wir

noch ein paar Besorgungen machen müssen. Schließlich benötigst du einiges für den Unterricht.«

 

Sheliese hatte ihre Übelkeit schon so gut wie vergessen.

    

     »Und das bekommen wir hier?«, fragte sie ungläubig.

 

Didericus ging einen Schritt auf den Standspiegel zu und berührte ihn mit seinem Zauberstab, den Sheliese jetzt

zum ersten Mal sah, an drei oder auch mehr verschiedenen Punkten. Ihre Augen konnten seiner Handbewegung

nicht so schnell folgen. Sofort schimmerte die Spiegelplatte und ähnelte für den Bruchteil einer Sekunde einer Wasseroberfläche, die sich ebenso schnell in eine Dampfwolke verwandelte. Einen kurzen Augenblick später löste

sich diese jedoch auf und gab einen Durchgang frei.

    

     »Ahhrg!« Das gleißend helle Licht dahinter blendete Sheliese fast schmerzhaft, sie hielt sich sofort schützend die

Hände vor die Augen.

    

     »Nein, aber hier ... im Tangenten-Ring.«

 

                                                                                                                                            *intra muros (lat.) / Innerhalb der (Stadt-)Mauern gelegen, Altstadt